skip to Main Content
0221 - 912468 - 17  info@lvmschule.de

UNSERE AUSBILDUNG

Anerkennung ausländischer Berufsabschlüsse in der Gesundheits- und Krankenpflege

Gesundheits- und Krankenpfleger haben sehr vielfältige Aufgaben in der Betreuung und Versorgung pflegebedürftiger Menschen, der prozesshaften Planung, Durchführung und Beurteilung der Pflege, der Assistenz bei medizinischen Behandlungen sowie der Anleitung und Beratung von Patienten und Angehörigen. Sowohl die beruflichen Aufgaben als auch die Inhalte der Berufsausbildung können international sehr unterschiedlich sein.

Sollte für Ihren Berufsabschluss keine Anerkennung ausgesprochen werden können, erhalten Sie von der zuständigen Behörde einen Bescheid, welche Kenntnisse Sie nachweisen müssen.

Dieser Nachweis erfolgt entweder über eine Kenntnisprüfung oder einen Anpassungslehrgang.

Als langjähriger und erfahrener Anbieter von Aus- Fort- und Weiterbildungen in der Pflege bieten wir Ihnen einen Anpassungslehrgang an, mit dem Sie individuell gemäß Ihres Bescheides die wesentlichen Unterschiede ausgleichen können.

Angeboten wird theoretischer und praktischer Unterricht in den Räumen der Louise von Marillac-Schule sowie eine fachpraktische Ausbildung, entweder in unseren Partnerkrankenhäusern oder bei Ihrem eventuellen Arbeitgeber.

Der theoretische und praktische Unterricht umfasst 120 bis 360 Stunden in folgenden Wissensbereichen:

  • Gesundheits- und Krankenpflege
  • Pflege- und Gesundheitswissenschaften
  • Naturwissenschaften und Medizin
  • Geistes- und Sozialwissenschaften
  • Recht, Politik und Wirtschaft

Insbesondere soll der Anpassungslehrgang auch den Austausch untereinander sowie mit Pflegekräften und anderen Teammitgliedern fördern.  Zur Verbesserung Ihrer Kommunikation in der deutschen Sprache bieten wir begleitend zu dem Anpassungslehrgang einen integrierten und fachbezogenen Deutschkurs an.

Die Kosten des Lehrgangs werden aus Fördermitteln der EU getragen, so dass die Teilnahme für Sie  kostenfrei ist. Sie haben die Möglichkeit, darüber hinaus weitere Hilfen zu beantragen.

Die fachpraktische Ausbildung

Findet entweder in der Einrichtung, in der Sie arbeiten oder, wenn möglich, in unseren Partnerkrankenhäusern statt:

  • Krankenhaus der Augustinerinnen
  • Antonius Krankenhaus
  • Agatha-Krankenhaus
  • Vinzenz-Hospital
  • Malteser Krankenhaus St. Hildegardis
  • Heilig Geist-Krankenhaus
  • Franziskus-Hospital
  • Marien-Hospital u. w.

 Zugangsvoraussetzungen

  • Qualifikationsnachweis in der Gesundheits- und Krankenpflege aus Ihrem Heimatland
  • Anerkennungsbescheid des Landesprüfungsamtes Düsseldorf, der die Teilnahme an einem Anpassungslehrgang empfiehlt
  • Deutschkenntnisse B2-Niveau

Bewerbungsunterlagen

  • Bewerbungsschreiben
  • 2 Passbilder
  • Lebenslauf (CV)
  • Qualifikationsnachweis in der Gesundheits- und Krankenpflege aus dem Heimatland (ins Deutsche übersetzt oder in englischer Sprache)
  • Anerkennungsbescheid des Landesprüfungsamtes Düsseldorf
  • Arbeitserlaubnis/Aufenthaltserlaubnis (beglaubigte Kopie oder Original)
  • Nachweis einer erfolgreichen B2-Sprachprüfung (kann auch während des laufenden Kurses bei einer externen Prüfstelle abgelegt werden)

Kursaufbau

Das Förderprogramm “Integration durch Qualifizierung (IQ)” wird durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales und den Europäischen Sozialfonds gefördert

Back To Top